Martin K. Halliger

PR-Management / Pressesprecher

TEL:+49 3461 43-4435

FAX:+49 3461 43-4290

E-MAIL:

Offizielle Inbetriebnahme der zwei neuen Elektrolokomotiven des Typs Siemens "Smartron"

Pressemitteilung InfraLeuna GmbH

Frank Bommersbach, Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt, Dieter Stier, Mitglied des Deutschen Bundestages, Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Steffen Eichner, Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes, Dr. Christof Günther, Geschäftsführer InfraLeuna GmbH (v.l.n.r) nahmen gemeinsam die neuen Elektrolokomotiven des Typs Siemens „Smartron“ offiziell in Betrieb. „Für die feierliche Inbetriebnahme steht nur eine der beiden neuen Lokomotiven zur Verfügung, da die andere gerade Güter für unsere Kunden transportiert“, so Dr. Christof Günther. Foto: LxPress

Gemeinsam nahmen am 2. Oktober 2019 Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, und der Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH, Dr. Christof Günther, die zwei neuen Elektrolokomotiven des Typs Siemens „Smartron“ der InfraLeuna offiziell in Betrieb.  

Minister Thomas Webel wünschte in seinem Grußwort den neuen Loks allzeit gute Fahrt und sagte: „Die beiden neuen Lokomotiven sind ein Symbol für die Weiterentwicklung bei InfraLeuna. Es geht vorwärts und da ist es richtig und wichtig, auf moderne, nachhaltige und umweltbewusste Transporttechnologien zu setzen.“

Die Bahnlogistik am Chemiestandort Leuna hat eine über 100-jährige Tradition. Hier werden ca. 14 % der Umschlagsmengen im Schienengüterverkehr des Landes Sachsen-Anhalt abgewickelt. Entsprechend hoch entwickelt sind das über 93 km umfassende Schienennetz, der Lokomotivpark sowie die Leit- und Sicherungstechnik. Neben den weitreichenden Standortdienstleistungen bietet die Bahnlogistik der InfraLeuna stetig wachsend und erfolgreich Leistungen im Güterfernverkehr an.  

Um die steigenden Leistungen im Güterfernverkehr auch künftig effizient und umweltfreundlich für ihre Kunden erbringen zu können, hat die InfraLeuna nach intensivem Auswahlprozess zwei Elektrolokomotiven vom Hersteller Siemens Mobility GmbH erworben.  

„Die Elektrolokomotiven des Typs Siemens „Smartron“ erfüllen genau die Anforderungen, die der Einsatz für die Kunden der InfraLeuna erfordert. Mit diesen beiden neuen Lokomotiven stärken wir unsere Wettbewerbsfähigkeit im deutschlandweiten Güterverkehr. Die Nachfrage unserer Kunden ist in diesem Bereich stark gestiegen, sodass unsere Kapazitäten sehr gut ausgelastet sind. Deshalb steht für die heutige Inbetriebnahme nur eine der beiden neuen Lokomotiven zur Verfügung, da die andere gerade Güter für unsere Kunden transportiert“, so Dr. Christof Günther.  

Die InfraLeuna verfügt über 20 Lokomotiven, von denen 11 Lokomotiven am Chemiestandort Leuna im Einsatz sind. 9 Lokomotiven fahren im Güterfernverkehr. InfraLeuna bietet Ganzzugverbindungen in ganz Deutschland an. Durch den Betrieb der zwei Smartrons steigert die InfraLeuna bei ihren Transporten Effizienz und Umweltfreundlichkeit.  

Technische Daten/Leistungsparameter der Elektrolokomotive des Typs Siemens „Smartron“  

  • Länge über Puffer — 18.980 mm
  • Spurweite — 1.435 mm
  • Leistung — 5.600 kW
  • Höchstgeschwindigkeit — 160 km/h
  • Radsatzanordnung — Bo′Bo′
  • Gesamtmasse — 83 t
  • Radsatzlast — 20,7 t
  • Spannungssystem — 15 kV AC
  • Anfahrzugkraft — 300 kN